Amtseinführung der neuen Schulleitung

(Text von Wolfgang Hübner)

Rektorin Hedwig Forster und Konrektor Christian Hanauer wurden am Freitag in einem feierlichen Festakt im Beisein von vielen Ehrengästen offiziell in ihre Ämter eingeführt.

Über zwei Jahre war die Spitze der Schule krankheitsbedingt unbesetzt. Nachdem Konrektor Werner Leupold 2017 neben der Leitung der neunten Klasse kommissarisch die Schulleitung übernommen und im Juli 2018 in den Ruhestand verabschiedet wurde, sind seit dem Schuljahresanfang die beiden Schulleitungspositionen der Werner-Porsch-Grund- und Mittelschule wieder komplett besetzt. Neben dem ganzen Lehrerkollegium, Schulamtsdirektor Werner Lutz, Bürgermeister Manfred Porsch und Elternbeiratsvorsitzende Heike Geier waren auch die Familienangehörigen in die Festhalle gekommen. Für den feierlichen musikalischen Rahmen sorgten zum einen die Klasse 4b um Martina Walther mit dem Lied „Wenn einer einen Traum träumt“. Die Schüler der  Klasse 4B begrüßten die neue Schulleitung ebenfalls mit einem eigens komponierten Text. Nach der Melodie von „Wer hat die Kokosnuss geklaut“ sangen sie „Ihr seid willkommen hier“.

Fachlehrerin Sabine Raab und die Schülern der achten und neunten Klasse hatten eigens ein Buffets zubereitet und übernahmen das Catering. Hausmeister Roland Steininger sorgte sich um die Organisation der Amtseinführung.

Den Abschluss bildete ein Klavierstück von Oli Strosetzki.

An den bisherigen Werdegang beider Schulleiter erinnerte Schulamtsdirektor Werner Lutz. Beide haben bereits eine Verbindung zur Schule in Speichersdorf gehabt. So war Forster jahrelang Lehrerin an der Schule, bevor sie Schulleiterin in Oberbibrach wurde. Hanauer hat hier seinen Vorbereitungsdienst absolviert. „Beide sind sehr qualifiziert“, so Lutz. Forster habe bereits Erfahrung in der Schulleitung, Hanauer habe Ausbildung als Beratungslehrer durchlaufen. Für die bevorstehenden Jahre wünschte er beiden viel Erfolg und Kraft und ein gute Zusammenarbeit.

 

Rektorin Hedwig Forster freute sich auf die neue Aufgabe als Schulleiterin hier in Speichersdorf. Sie kennt sogar alle Schüler der Mittelschule noch aus ihrer Zeit als Grundschullehrerin in Speichersdorf. Ihr besonderer Dank galt ausdrücklich Sekretärin Gabi Kaußler für die tatkräftige Unterstützung bei allen Anliegen und Problemen. Ebenso Bürgermeister Manfred Porsch für die Unterstützung der Schule, vor allem bei dem neuen Großprojekt der Digitalisierung der Schule). „Ich will all meine Erfahrung und Ideen nutzen, um die Grund- und die Mittelschule voranzubringen“, definierte sie als ihr Ziel. Sie fühle sich von den Kollegen sehr herzlich willkommen.

Sein ganzes Bemühen gelte dem Erhalt der Mittelschule in Speichersdorf, so Hanauer. Sein ausdrücklicher Wunsch, wieder nach Speichersdorf zurückzukehren, sei in Erfüllung gegangen. Zum einen dank der guten Stimmung im Kollegium. Zum anderen lobte er die Schüler der Grund- und Mittelschule, die im Umgang und Verhalten stets höflich und sehr offen seien.      Er freue sich auf die konstruktive Zusammenarbeit mit den Kollegen, betonte er.

Mit Hedwig Forster stehe ein Speichersdorfer „Gewächs“ und erstmals eine Frau an der Spitze der Schule, so Bürgermeister Manfred Porsch. Beide neuen Schulleiter und die Schule könnten sich der Unterstützung der Gemeinde sicher sein, sagte er. Die Glückwünsche des Elternbeirats überbrachte Vorsitzende Heike Geier.  Die gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule solle uneingeschränkt fortgesetzt werden, betonte sie.

Kommentare sind geschlossen.