Corona: Ergänzung zur unterrichtsfreien Zeit

Generell gilt noch Folgendes:

Alle angekündigten schulischen Veranstaltungen vor den Osterferien werden nicht mehr durchgeführt:

– Schulkinowochen

– Leseabend

– Tag der offenen Tür der Mittelschule

– Elternsprechtag der Mittelschule

– kompletter Einschulungsprozess wird verschoben! Neuer Termin wird festgelegt!

– Die Schule wird in der ganzen unterrichtsfreien Zeit auf jeden Fall zu den Kernzeiten von 08:00 Uhr – 11:30 Uhr für Fragen erreichbar sein

An dieser Stelle werden einige Ausführungsbestimmungen veröffentlicht und präzisiert:

– Aus der Allgemeinverfügung ergibt sich, dass Schülerinnen und Schüler dem Unterricht ab Montag, den 16.03.2020 bis einschließlich Sonntag, den 19.04.2020 (Ende der Osterferien) fernbleiben müssen.

Zu einer ggf. anstehenden Notfallbetreuung folgende Anmerkungen:

Die Einrichtung der Betreuungsangebote für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 an der Grundschule und der Jahrgangstufen 5 und 6 an der Mittelschule ist erforderlich, um in Bereichen der kritischen Infrastruktur die Arbeitsfähigkeit der Erziehungsberechtigten, die sich andernfalls um die Betreuung ihrer Kinder kümmern müssten, aufrecht zu erhalten.

Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung, die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz) und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung). Grundvoraussetzung ist, dass beide Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler, im Fall von Alleinerziehenden der Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind.

Die Notfallbetreuung erstreckt sich auf den Zeitraum der regulären Unterrichtszeit dieser Schülerinnen und Schüler. Die Einteilung der Schülerinnen und der Schüler sowie des beaufsichtigenden (Lehr-)Personals wird von der Schulleitung vorgenommen.

In diesem Zusammenhang weisen wir als Schule auf folgendes hin:

Sollten Sie zu dem oben aufgeführten Personenkreis gehören, die berechtigt sind, ihr Kind in die Schule gehen zu lassen, bitten wir Sie am Montag mit Ihrem Kind in der Verwaltung vorstellig zu werden (Abklärung organisatorischer Sachverhalte). 

Kommentare sind geschlossen.