Der sichere Schulweg

P1040020ret

Gleich zu Beginn der ersten vollen Schulwoche bekamen die Schüler der ersten Klassen Besuch von Herrn Förster von der Polizei. Nachdem im Klassenzimmer die wichtigsten Regeln für den sicheren Schulweg , die schon im Kindergarten eingeübt worden waren, wiederholt waren, bekam jedes Kind ein Leuchtdreieck, um auf dem Weg in die Schule jederzeit für Autofahrer auch bei schlechten Licht- und Wetterverhältnissen gut gesehen zu werden.
Dann stand eine Fahrt mit dem Schulbus auf dem Programm. Herr Förster wies auf alles hin, was bei einer Fahrt mit dem Schulbus zu beachten ist, und an ausgewählten Haltestellen wurden anschließend besondere Gefahrenstellen hervorgehoben. Unterstützt wurde Herr Förster von zwei Schulbusbegleiterinnen aus der Mittelschule, die durch ihre freiwillige Mithilfe einen wichtigen Beitrag für die Schulwegsicherheit unserer Schüler leisten.
Bevor sich Herr Förster verabschiedete, bat er die Kinder noch einmal eindringlich, jeden Tag auf dem Schulweg zur eigenen Sicherheit das Leuchtdreieck zu tragen.

Klasse 1a und 1b

Kommentare sind geschlossen.