Die 8. Klasse auf den Spuren des Ursprungs der Industrialisierung in Nürnberg

Am Mittwoch, dem 18. Dezember 2019, machten die Schüler der 8. Klasse einen Ausflug nach Nürnberg und besuchten dort das Deutsche Bahn Museum. Die Erfindung der Eisenbahn erwies sich als gewaltiger Motor der Industrialisierung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Rohstoffe und Güter konnten unabhängig von Flüssen in alle Richtungen transportiert werden. Durch die Eisenbahn konnten nun die Menschen große Entfernungen überwinden. Vor Ort begutachteten die Schüler die erste Eisenbahn „Adler“, die ihre erste Fahrt am 7. Dezember 1835 von Nürnberg nach Fürth unternahm. Außerdem gab es noch viele weitere Informationen über die Zeit von 1800 bis heute, die die Schüler interessiert aufnahmen.

 

Anschließend ging es dann noch auf den Christkindlesmarkt und die Schüler erkundeten in Kleingruppen selbständig die Nürnberger Innenstadt.

Kommentare sind geschlossen.