Fahrradtour nach Weidenberg

Nachdem alle Kinder im Frühjahr die Fahrradprüfung bestanden hatten, konnten wir nun eine Fahrradtour unternehmen. Am 27.6. fuhren wir morgens mit den Rädern los nach Weidenberg. Es ging durch den Wald, über Stock und Stein. Nach drei Stunden waren alle glücklich, aber erschöpft beim Jugendheim des FGV angekommen. Dort bezogen die Kinder ihre Betten und richteten sich ein. Anschließend aßen alle heißhungrig die leckeren Spaghetti Bolognese. Die guten Eltern hatten für unsere Verköstigung vorgesorgt und schon alles im Kühlschrank bereitgestellt. Am Nachmittag besichtigten wir die nebenan gelegene Scherzenmühle, wanderten und spielten am Guggiweg, bastelten Rindenschiffchen und Traumfänger. Nach dem abendlichen Grillen und dem 2. Teil des Spiels im Wald spazierten wir in der Dunkelheit hinauf zur Michaelskirche, wo wir bei Kerzenschein Abendlieder sangen. Schade, dass wir am nächsten Morgen schon wieder aufbrechen mussten. Der Weg zurück ging über eine weite Strecke bergauf. Gut, dass die fitten Radler ihre Räder abstellten, den Berg runterrannten und den ermüdeten Radfahrern beim Schieben halfen. Fazit und Zitat mehrerer Kinder: „Nicht so schön waren die Berge, aber schön war, dass alle so zusammengehalten haben.“

M. Guthmann-Eberl

Kommentare sind geschlossen.