Gemeinsames Frühstück

Ein gemeinsames Frühstück ist an und für sich nichts Ungewöhnliches in der Schule. Aber wenn Erst- und Achtklässler zusammen frühstücken, dann ist das etwas Besonderes.

Seit einigen Jahren werden die achten Klassen der Werner-Porsch Mittelschule auserkoren, Paten für die Erstklässler zu sein. Sie sollen Ansprechpartner für die Abc-Schützen sein, zum Beispiel bei Schwierigkeiten und anderen Fragen. Auch falls sich einmal ein Erstklässler im Schulhaus nicht zu recht findet, stehen die Achtklassler mit Rat und Tat zur Seite. Das fördert den „Wir-Gedanken“ an unserer Schule ungemein.

In unserem Schülercafé und der Schulküche bereiteten wir gemeinsam ein leckeres und gesundes Frühstück mit Früchtetee, Obst- und Gemüsesticks, selbstgebackenen Plätzchen usw. zu. Die „Großen“ halfen den „Kleinen“ beim Schneiden des Obstes und Gemüses, dem Anrichten auf Servierplatten und dem Dekorieren des Schülercafés. Obwohl es fast 60 Schüler waren, lief alles geordnet und ruhig ab. Insgesamt verbrachten wir eine schöne gemeinsame Zeit und sowohl Erst- und Achtklassler freuen sich schon auf die nächsten gemeinsamen Projekte.

P.S. Wenn ich hierzu noch ergänzen darf. Ich hatte in meinem Lehrerleben schon einige achte Klassen. Als ich im September neu an die  Schule kam und vorab von diesem Projekt hörte und ich dies betreuen sollte, dachte ich schon, ob das wirklich Sinn macht. Doch ich wurde eines Besseren belehrt. Es macht unglaublich viel Freude mit meinen Achtklasslern zu arbeiten. Sie haben eine unglaublich hohe Sozialkompetenz und machen dieses Patenprojekt zu einem Gewinn für unsere Schule.

Kommentare sind geschlossen.