Kunst im Schulhaus

In der ersten Woche nach den Faschingsferien führten wir erstmalig ein Projekt im Rahmen der „Praxis an Mittelschulen“ durch, das durch die Regierung von Oberfranken und dem Schulamt Bayreuth initiiert wurde. Der Grundgedanke dabei ist die Eigenaktivität der Schüler, die unter Anleitung von Fachkräften und Meistern aus dem Handwerk innerhalb der Schule ein Projekt durchführen, um einen tieferen Einblick in die Berufswelt zu erlangen. Die Neugestaltung des Mittelschulgangs hatte für die Schüler Priorität und wurde somit als Ziel ausgegeben. Dankeswerterweise erklärte sich der ortsansässige Malerfachbetrieb Ahl bereit dieses Projekt zu unterstützen und die Schüler anzuleiten. Das gemeinsam entwickelte Konzept wurde innerhalb von zwei Tagen umgesetzt und die Wände mit den Stadt-Silhouetten von Berlin, München und Bayreuth versehen. Fast alle Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klasse waren in abwechselnden Gruppen die ganze Zeit beim Gestalten tätig und scheuten auch nicht davor zurück, sogar nachmittags bis 17 Uhr durchzuarbeiten. Ohne das Engagement unserer Schüler und des Malerfachbetriebs Ahl wäre all dies nicht durchführbar gewesen und die Schule bedankt sich bei allen Beteiligten von ganzem Herzen für ihren Einsatz.

Philip Wisnewski

Kommentare sind geschlossen.