Unterrichtsbetrieb in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

im Folgenden finden Sie die Unterrichtsregelung für die letzte Schulwoche:

  • Montag, 26.07.2021: Regulärer Unterricht (kein Nachmittagsunterricht)
  • Dienstag, 27.07.2021: Regulärer Unterricht (kein Nachmittagsunterricht)
  • Mittwoch, 28.07.2021: Unterrichtsende 11:20 Uhr (kein Fachunterricht)
  • Donnerstag, 29.07.2021: Unterrichtsende 10:35 Uhr
    Verabschiedung der 9. Klasse: ab 11:00 Uhr in der Festhalle

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitungsteam

Hedwig Forster und Marion Vogel

#NichtOhneMeineMädels: Fußball-Schnuppertraining für Mädchen

Für die Mädchen der 4. bis 8. Klasse standen heute zwei besondere Sportstunden auf dem Programm:

Um Interesse für die Sportart Fußball zu wecken, durften die Mädels heute ihr erstes Training im Damenfußball mit Matthias Rausch, dem Trainer der B-Juniorinnen der SG Seybothenreuth / Kirchenlaibach, absolvieren.

Es hat allen Beteiligten sichtlich Spaß gemacht!

Die Schule bedankt sich bei Herrn Rausch für die aufgewendete Zeit und das unterhaltsame und kurzweilige Training!

Energiesparen ist kinderleicht

Am Dienstag ( 22. Juni) hat Christina Buchwald von der Ökologischen Bildungsstätte Burg Hohenberg e. V. in der Grundschule in Speichersdorf Station gemacht. Sie hat dort der Klasse 4B nahegebracht, wie wichtig Energiesparen für unser aller Lebensqualität ist. Ermöglicht hat den interaktiven Unterricht die Bayernwerk Netz GmbH (Bayernwerk). Die Gemeinde Speichersdorf hat bei einer Verlosung des Energieunternehmens diese Unterrichtseinheit gewonnen.

Die Motivation des Unternehmens: „Der Klimaschutz zählt zu den ganz großen Herausforderungen der Menschheit. Als Netzbetreiber wollen wir schon die Jüngsten motivieren, energie- und umweltbewusst zu handeln. Dazu müssen sie wissen, wie das geht.“ Für das Gelingen der Energiewende sei das ein wichtiger Baustein. Christina Buchwald vermittelt den Schülerinnen und Schülern auf spezielle Art, was Energie bedeutet, wie man sparsam mit Strom umgeht und so zum Klimaschutz beiträgt. Wie viel Spaß die Unterrichtsstunden machten, war den Grundschülern anzusehen: Sie waren begeistert bei der Sache. Auch Bürgermeister Christian Porsch freute sich mit den Schülern über den Gewinn.

Umweltbildung lebendig gestalten
Christina Buchwald von der Ökologischen Bildungsstätte Burg Hohenberg e. V. will Lernen leicht und lebendig gestalten. Am Schluss der Unterrichtsstunden wussten die Kinder aber nicht nur, wie man Strom spart, sondern auch, welche Energieformen es gibt und was sie für die Energiewende und den Klimaschutz selbst tun können. „Wissen kindgerecht zu präsentieren, heißt, es erlebbar zu machen“, meint sie.