UPDATE 07.03.2020

Das Bayerische Gesundheitsministerium hat […] eine Coronavirus-Allgemeinverfügung zum Besuch von Schulen für Reise-Rückkehrer aus Risikogebieten wie Südtirol erlassen.

Unter anderem sieht die Allgemeinverfügung vor, dass Schülerinnen und Schüler, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet entsprechend der aktuellen Festlegung durch das Robert Koch-Institut (RKI) aufgehalten haben, für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr aus dem Risikogebiet keine Schule betreten dürfen. Ausreichend ist, dass die Festlegung des Gebietes als Risikogebiet durch das RKI innerhalb der 14-Tages-Frist erfolgt. Die Risikogebiete sind unter www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html tagesaktuell abrufbar.

BITTE ENTSPRECHEND DIE SCHULE INFORMIEREN; VERANWORTUNG LIEGT BEI DEN ELTERN – SCHÜLER GELTEN NACH MELDUNG ALS ENTSCHULDIGT!

Aufgrund der aktuellen gesundheitlichen Problematiken möchten wir als Schule auf folgende Informationsmöglichkeit hinweisen, die laufend aktualisiert wird.

https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/6866/coronavirus-alle-informationen-fuer-schulen-auf-einen-blick.html

Darüber hinaus empfehlen wir, die lokalen Medien zu verfolgen und über die Hompage des Landratsamts Bayreuth Neuigkeiten abzurufen:

https://www.landkreis-bayreuth.de/buerger-service/gesundheit-und-verbraucher/gesundheitswesen/infos-zum-coronavirus/

Generell sollten Sie die im vergangenen Elternbrief vorgestellten Hygienemaßnahmen sich nochmal vergegenwärtigen. Wir als Schule haben und werden auch in den Klassen Hygieneschulung betreiben.

Kommentare sind geschlossen.