Wie ergeht es Schulkindern in Kenia?

Am Donnerstag, dem 21.11.2019, kam Frau Susanne Birkle, die Leiterin von Asante.e.V. (Verein zur Förderung von Schulkindern in Tiwi – Kenia), zu uns. Sie zeigte den Schülern der Grund- und Mittelschule in Speichersdorf mit eindrucksvollen Bildern wie die Kinder in Tiwi-Kenia Schule erleben.

Vor der Gründung des Vereins saßen die Schüler, die in die Schule kommen durften und nicht zu Hause arbeiten mussten, in einem Klassenzimmer nur auf dem Boden und hörten dem Lehrer zu. Arbeitsmaterialien gab es nicht.

Nach der Gründung des Vereins und mit Hilfe von Spenden konnten einige Klassenzimmer mit Bänken und Schulmaterial ausgestattet werden. Es gibt für alle einen Frühstücksbrei, was viele Familien zum Anlass nehmen, ihre Kinder in die Schule zu schicken, da sie teilweise so arm sind und kaum selbst etwas zum Essen haben.

Der Verein sorgt so für die Möglichkeit einer Schulbildung von Waisenkindern und Kindern von sehr armen Familien in Tiwi-Kenia. Außerdem unterstützt er die Familien mit dem Frauenprojekt „Engel für Afrika“.

Bewegt von diesem Vortrag, entschieden sich die Grund- und Mittelschüler dafür, diesen Verein im Rahmen des Weihnachtsmarktes am 17. Dezember 2019  zu unterstützen, indem sie einen Teil ihrer Einnahmen spenden werden.

Kommentare sind geschlossen.