Danke, Helmut!

Unser Hausmeister, Helmut Sendelbeck, rief zu seiner Verabschiedung und alle, alle kamen!                                                                                                                                                          Rektor Horst Lowag und Bürgermeister Manfred Porsch bedankten sich in launigen Worten für die langjährige Arbeit unseres Hausmeisters. Treffend besungen wurden seine Tätigkeiten im Lied „Wer will einen tüchtigen Hausmeister sehn?“, das Martina Hundsdorfer mit ihrem Schulchor eingeübt hatte. Nach weiteren Glückwünschen, u.a. von unserer Elternbeiratsvorsitzenden, Frau Elke Geier, verabschiedete sich Helmut Sendelbeck von seiner großen Schulfamilie und allen Mitarbeiten der Gemeindeverwaltung mit einem gereimten Rückblick auf seinen Werdegang. Alles Gute für deinen Ruhestand und herzlich willkommen, Roland Steininger!                       P.S. Das Essen, lieber Helmut, war spitze!!

Fotos: R. Steininger

Projekt: Berufsorientierung in der 8. Klasse

Vom 28.11.2016 bis 02.12.2016 ging es für die Schüler der 8. Klasse eine Woche lang in das Berufliche Fortbildungszentrum nach Bayreuth. Unter der Leitung von Frau Reul fand in Zusammenarbeit mit der gfi (Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration) die berufsorientierende Maßnahme statt.

Im Rahmen dieses Projekts konnten die Schüler in Kleingruppen unter Anleitung von Ausbildern jeden Tag ein anderes Berufsfeld kennenlernen. Sie erhielten praktische Aufgaben, bei denen sie erste Eindrücke in Arbeitsabläufe der jeweiligen Berufe erhielten. Am Montag stand z. B. für einen Teil der Bereich „Hotel- und Gaststättengewerbe“ auf dem Plan. Es wurde ein Menü vorbereitet und „Gästen“ serviert. Im Bereich „Elektrotechnik“ bauten die Schüler einen Stromkreis mit Wechselschaltern, einer Lampe und einer Steckdose. Dabei wurden sie in die Planung, den Aufbau und die anschließende Sicherheitsprüfung eingewiesen. Aber auch die Bereiche „Pflege“, „Friseur“, „Maler und Lackierer“, „Verkauf“, „Metallbau“, „Feinmechaniker“ und „Fachinformatiker“ standen auf dem Programm.

Den Abschluss der Woche bildete ein „Berufsknigge“, der das richtige Verhalten in verschiedenen Situationen, wie z. B. im Bewerbungsgespräch oder im Umgang mit dem Chef, zum Inhalt hatte.

Fotogalerie

Probeprojekt: Wir planen und gestalten unsere Halloween – Party für die ganze Klasse

img-20161028-wa0020

In der Zeit vom 13.10. bis 17.11. haben wir, die 9. Klasse, jeden Donnerstag an unserem Projekt gearbeitet. Zuerst haben wir uns im Internet passende Rezepte ausgewählt. Jeder brauchte zwei Gerichte, eines, das man einfrieren kann, das haben wir schon in der Woche vor der Party hergestellt. Das zweite Rezept wurde am Halloweentag vor unserer Party frisch zubereitet. Am 31.10. haben wir auch alle frischen und aufgetauten Gerichte schön garniert und angerichtet. Auch die  Tischdekoration sollte gruselig sein. Ist uns doch gut gelungen! Am 17.11 hatten wir die Präsentation unseres Projekts.

img-20161028-wa0018

img-20161028-wa0017

Betriebsbesichtigung der Firma Messwerkzeuge Richter

Am Montag, dem 14. November 2016, besichtigte die 8. Klasse der Werner-Porsch-Mittelschule die Firma Messwerkzeuge Richter in Speichersdorf. Die Firma wurde 1920 in Eger gegründet und ist seit 1950 in Speichersdorf ansässig.

Der Produktionsleiter Herr Kümmerl führte durch die Firma und zeigte uns die unterschiedlichen Abteilungen in den Produktionshallen. Die Firma stellt unter anderem Band- und Skalenmaße sowie Wasserwaagen und Metermaße in unterschiedlichsten Ausführungen her. Es war beeindruckend, einmal zu sehen, in welchen Produktionsschritten z.B. ein Skalenmaßband hergestellt wird. Neben der hohen Qualität sind auch präzise Sonderanfertigungen eine Stärke des in dritter Generation geführten Familienunternehmens. Wir erfuhren, dass 60 % der Produkte in den Export gehen und 40 % in Deutschland verkauft werden. Bei den Zulieferern legt die Firma darauf Wert, möglichst heimische Lieferanten zu bevorzugen.

Am Ende waren sich alle Schüler einig, dass diese Besichtigung sehr beeindruckend und informativ gewesen ist. Den Verantwortlichen der Fa. Richter ein herzliches Dankeschön!

Jugendverkehrsschule 2016

jugendverkehrsschule-2016

Auch in diesem Jahr übten wir Viertklässler mit den Verkehrserziehern der Polizei Herrn Krüger, Herrn Förster und Herrn Ötterer fleißig das richtige und sichere Radfahren auf dem Übungsplatz in Weidenberg. Nach drei intensiven Übungseinheiten und einer umfangreichen theoretischen Ausbildung schafften alle Teilnehmer die theoretische und die praktische Prüfung. Herrn Krüger, der uns letztmalig begleitete, wünschen wir für seinen Ruhestand alles erdenklich Gute.

Unterstützung erhielten wir von Herrn G. Vogel, der mit einem 18-Tonner auf unseren Schulhof fuhr und uns zeigte, wie gefährlich die verschiedenen „toten Winkel“ für uns als Radfahrer oder Fußgänger sind. Beim abschließenden Realverkehr in Speichersdorf konnten wir beweisen, dass wir selbst mit widrigen Bedingungen wie Kälte und Schneetreiben fertig werden.

jugendverkehrsschule-2016-lkw

jugendverkehrsschule-2016-realverk

Fotos: B. Ripperger-Zylka

In der Obstkelterei in Immenreuth

obstkelterei-1

Im Oktober waren wir Schüler der 4. Klassen sehr fleißig. Wir  ernteten die Äpfel in unserem Schulgarten und brachten sie in Säcken und Wannen nach Immenreuth zum Keltern. Dort konnten wir uns darüber informieren, wie aus unseren Äpfeln leckerer Apfelsaft wird.  Schließlich konnten wir 100 Liter reinen Saft mit zur Schule nehmen. Vielen Dank an die Frauen vom Obst- und Gartenbauverein, die uns mit heißem Apfelpunsch und wunderbarem Apfelkuchen verwöhnten.

Foto: B. Ripperger-Zylka

Seite 5 von 27« Erste...34567...1020...Letzte »