Ehrung der Lotsen

Am Freitag, dem 16. Dezember 2016 fand an der Werner-Porsch-Mittelschule wieder die Ehrung der Schüler- und Buslotsen statt. Zu diesem Anlass kamen die zwei Verkehrserzieher der Polizeiinspektion Bayreuth Land, Herr Förster und Herr Ötterer, sowie Herr Paulick vom KIWANIS Club Bayreuth e.V. und natürlich der Bürgermeister Herr Porsch an die Schule, um die 16 Lotsen sowie die zwei kommunalen Verkehrsweghelfer Tanja Spiersch und Inge Popp zu ehren. Ebenso anwesend war die Elternbeiratsvorsitzende Frau Geier. Umrahmt wurde die Ehrung durch den Schulchor unter der Leitung von Frau Hundsdorfer.
Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Rektor Lowag ging es zum offiziellen Teil der Ehrung. Herr Bürgermeister Porsch betonte, wie wichtig die Ausübung eines Ehrenamtes sei und dass die Schüler damit zu einem sicheren Schulweg beitragen. Herr Förster teilte mit, dass es im vergangenen Jahr keinen Schulwegunfall im Landkreis zu verzeichnen gab, was sicher auch ein Verdienst der Lotsen sei. Anschließend erhielt jeder Lotse von Herrn Förster einen Kinogutschein überreicht, der aufgrund der großzügigen Spende des KIWANIS Clubs möglich wurde. Von der Gemeinde gab es noch etwas Süßes.
Im Namen des Elternbeirats überreichte Frau Geier eine Geldspende, mit der die Lotsen in der letzten Woche vor den Ferien ihre Weihnachtsfeier im Café Küffner abhalten konnten.
Herzlichen Dank noch einmal an dieser Stelle für die großzügigen Geschenke vom KIWANIS Club, der Gemeinde Speichersdorf und dem Elternbeirat!

Ausflug der 8. Klasse nach Nürnberg

In der Woche vor den Weihnachtsferien fuhren wir am Mittwoch, dem 21.12.2016, nach Nürnberg auf den Christkindlesmarkt. Zu Beginn eroberten wir die Kaiserburg, von der wir einen tollen Blick auf das vorweihnachtliche Nürnberg hatten. Anschließend besuchten wir gemeinsam den internationalen Weihnachtsmarkt, auf dem Stände verschiedenster Nationen ländertypische Waren anboten. Danach hatten wir noch genügend Zeit, die Altstadt in Kleingruppen selbstständig zu erkunden. Am Ende des Tages ging es für uns, zufrieden und mit einigen Weihnachtsgeschenken im Gepäck, wieder zurück nach Speichersdorf.

 

Danke, Helmut!

Unser Hausmeister, Helmut Sendelbeck, rief zu seiner Verabschiedung und alle, alle kamen!                                                                                                                                                          Rektor Horst Lowag und Bürgermeister Manfred Porsch bedankten sich in launigen Worten für die langjährige Arbeit unseres Hausmeisters. Treffend besungen wurden seine Tätigkeiten im Lied „Wer will einen tüchtigen Hausmeister sehn?“, das Martina Hundsdorfer mit ihrem Schulchor eingeübt hatte. Nach weiteren Glückwünschen, u.a. von unserer Elternbeiratsvorsitzenden, Frau Elke Geier, verabschiedete sich Helmut Sendelbeck von seiner großen Schulfamilie und allen Mitarbeiten der Gemeindeverwaltung mit einem gereimten Rückblick auf seinen Werdegang. Alles Gute für deinen Ruhestand und herzlich willkommen, Roland Steininger!                       P.S. Das Essen, lieber Helmut, war spitze!!

Fotos: R. Steininger

Projekt: Berufsorientierung in der 8. Klasse

Vom 28.11.2016 bis 02.12.2016 ging es für die Schüler der 8. Klasse eine Woche lang in das Berufliche Fortbildungszentrum nach Bayreuth. Unter der Leitung von Frau Reul fand in Zusammenarbeit mit der gfi (Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration) die berufsorientierende Maßnahme statt.

Im Rahmen dieses Projekts konnten die Schüler in Kleingruppen unter Anleitung von Ausbildern jeden Tag ein anderes Berufsfeld kennenlernen. Sie erhielten praktische Aufgaben, bei denen sie erste Eindrücke in Arbeitsabläufe der jeweiligen Berufe erhielten. Am Montag stand z. B. für einen Teil der Bereich „Hotel- und Gaststättengewerbe“ auf dem Plan. Es wurde ein Menü vorbereitet und „Gästen“ serviert. Im Bereich „Elektrotechnik“ bauten die Schüler einen Stromkreis mit Wechselschaltern, einer Lampe und einer Steckdose. Dabei wurden sie in die Planung, den Aufbau und die anschließende Sicherheitsprüfung eingewiesen. Aber auch die Bereiche „Pflege“, „Friseur“, „Maler und Lackierer“, „Verkauf“, „Metallbau“, „Feinmechaniker“ und „Fachinformatiker“ standen auf dem Programm.

Den Abschluss der Woche bildete ein „Berufsknigge“, der das richtige Verhalten in verschiedenen Situationen, wie z. B. im Bewerbungsgespräch oder im Umgang mit dem Chef, zum Inhalt hatte.

Fotogalerie

Probeprojekt: Wir planen und gestalten unsere Halloween – Party für die ganze Klasse

img-20161028-wa0020

In der Zeit vom 13.10. bis 17.11. haben wir, die 9. Klasse, jeden Donnerstag an unserem Projekt gearbeitet. Zuerst haben wir uns im Internet passende Rezepte ausgewählt. Jeder brauchte zwei Gerichte, eines, das man einfrieren kann, das haben wir schon in der Woche vor der Party hergestellt. Das zweite Rezept wurde am Halloweentag vor unserer Party frisch zubereitet. Am 31.10. haben wir auch alle frischen und aufgetauten Gerichte schön garniert und angerichtet. Auch die  Tischdekoration sollte gruselig sein. Ist uns doch gut gelungen! Am 17.11 hatten wir die Präsentation unseres Projekts.

img-20161028-wa0018

img-20161028-wa0017

Seite 5 von 28« Erste...34567...1020...Letzte »