Unterrichtsplanung bei höheren Corona-Infektionszahlen

Liebe Eltern,

sollte es in nächster Zeit zum Unterricht im Wechsel kommen, ist Folgendes geplant:

1.  Klasse: Täglicher Präsenzunterricht

Gruppe A: 1./2. Stunde

Gruppe B: 3./4. Stunde

Die Einteilung der Schüler wird am Montag (26.10.) bekanntgegeben

2. – 6. Klasse: Täglicher Wechsel

Montag und Mittwoch: Gruppe A

Dienstag und Donnerstag: Gruppe B

Freitag: Gr. A und Gr. B im wöchentlichen Wechsel

Tägliche Unterrichtszeit von 8.00 – 11.20 Uhr

Die Schüler werden in die gleiche Gruppe eingeteilt wie letztes Schuljahr.

7. – 9. Klasse: Täglicher Präsenzunterricht

Tägliche Unterrichtszeit von  8.00 – 11.20 Uhr.

Diese Klassen werden nicht geteilt. Die Abstandsregeln werden eingehalten.

Aktuell ist von Seiten des Kultusministeriums keine Notbetreuung vorgesehen.

Herzliche Grüße

H. Forster und M. Vogel

Information zu den aktuell steigenden COVID-19 Infektionszahlen

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

für den schulischen Bereich sind die vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) ermittelten Fallzahlen von Coronavirusinfektionen in Bayern ausschlaggebend.

Die entsprechenden Werte finden Sie auf der Seite des LGL https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/karte_coronavirus/index.htm: Stand 23.10.2020, 7:30 Uhr für die Stadt Bayreuth 40,12 (Stufe 2) und für den Landkreis Bayreuth 34,73 (Stufe 1).

Es gilt der bekannte schulische Drei-Stufen-Plan. Bestimmte Maßnahmen greifen automatisch:

Bei einer Überschreitung des Signalwerts „Inzidenz ab 35“ (= Stufe 2) besteht gemäß § 25a Abs. 1 der 7. BayIfSMV Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte auch am Platz in weiterführenden Schulen ab Jahrgangsstufe 5.

Bei einer Überschreitung des Schwellenwertes „Inzidenz ab 50“ (= Stufe 3) besteht gemäß § 25a Abs. 2 der 7. BayIfSMV Maskenpflicht auch am Platz in allen Jahrgangsstufen aller Schulen.

Die bisherigen Befreiungsmöglichkeiten gelten nach wie vor.

Nach einem Unterschreiten des Signal- bzw. Schwellenwerts von 35 bzw. 50 sind die jeweiligen Maßnahmen so lange wirksam, bis die Grenzwerte für sechs volle Tage unterschritten worden sind.

Am Montag, dem 26.10.2020 findet regulärer Unterrichtsbetrieb statt!

Freundliche Grüße

H. Forster und M. Vogel

Betriebserkundung bei Messwerkzeuge Richter

Am 12.10.20 führten Produktionsleiter Jochen Kümmerl und Einkaufsleiter Jürgen Kettel die 8.Klasse durch das Firmengelände. Dabei erklärten sie den Schülern die Arbeitsabläufe und technischen Verfahren bei der Produktion der Messwerkzeuge. Im anschließenden Gespräch mit den Geschäftsführern Friedrich und Erik Richter wurde den Schülern der vorher ausgearbeitete Fragenkatalog zu den Bereichen Einkauf, Produktion und Absatz beantwortet.

Die gesamte Klasse bedankt sich recht herzlich bei allen Beteiligten der Firma Richter für den sehr interessanten Vortrag, die aufgewendete Zeit und natürlich auch für die eigens für uns gestalteten Geschenke am Ende der Führung!

IPads für Grundschüler

Im Rahmen des „Sonderbudgets Leihgeräte“ wurden auf Beschluss des Gemeinderates 30 iPads samt Schutzhülle und Koffer für unsere Grundschüler angeschafft. Tobias Steuer von der Firma Compu-House übergab die Geräte Mitte September an Rektorin Hedwig Forster und den Lehrerinnen und Lehrern der Grundschule, Kämmerin Michaela Hösl und Bürgermeister Christian Porsch. Die Anschaffung wird zu 100 Prozent durch die Bundesregierung gefördert und soll dazu beitragen, den Kindern digitales Lernen bereits in der Grundschule näher zu bringen. Gerade in Corona-Zeiten eine wichtige Ergänzung des Unterrichts. „Die IPads bilden zusammen mit dem in den Sommerferien verlegten Glasfaser-Anschluss, den im Winter gelieferten Notebooks sowie den Dokumentenkameras einen weiteren Baustein zur Digitalisierung unserer Werner-Porsch-Schule“, unterstrich Bürgermeister Christian Porsch bei der Übergabe. (Text: Christian Porsch)

Amtseinführung der neuen Konrektorin Marion Vogel

In einem feierlichen Rahmen wurde am 09.09.2020 die neue Konrektorin der Werner-Porsch-Grund- und Mittelschule Speichersdorf, Marion Vogel, in ihr Amt eingeführt. Der leitende Schulamtsdirektor Werner Lutz zeigte sich sehr erfreut, dass die freie Stelle in der Schulleitung mit einer Kollegin aus den eigenen Reihen gefüllt werden konnte. Er betonte, dass sie aufgrund ihrer langjährigen Diensterfahrung, ihrer Fortbildungen und Zusatzqualifikationen sowie ihrer doppelten Lehrbefähigung sowohl für Grund- als auch Mittelschule allerbestens für ihr neues Amt an der Werner-Porsch-Schule geeignet sei.

Bürgermeister Christian Porsch dankte der neuen Konrektorin in seiner Rede für ihre Kooperation mit der Gemeinde in den vergangenen Jahren und ebenso für ihr stetes Engagement für die Schule. Er freue sich auf die gute Zusammenarbeit mit der neu zusammengesetzten Schulleitung, um den Schulstandort Speichersdorf weiterhin zu stärken.

Abschließend bedankte sich Frau Vogel recht herzlich für das ihr entgegengebrachte Vertrauen und betonte nachdrücklich, dass das gute Miteinander der gesamten Speichersdorfer Schulfamilie sie in ihrem Schritt bestätigt hatte, sich für die Stelle als Konrektorin zu bewerben und sie sich voller Eifer ihrer neuen Aufgabe widmen wolle.