Ausflug der 4. Klassen in den Geschichtspark Bärnau

Als wir uns im Heimat- und Sachunterricht mit der Geschichte unseres Heimatortes Speichersdorf beschäftigten, stießen wir auf die Ausgrabungen eines Gräberfeldes zwischen Haidenaab und Wirbenz. Sofort war unser Interesse geweckt und wir beschäftigten uns im Unterricht intensiv mit dem Volksstamm der Slawen, die sich selbst „Wenden“ nannten. Sie hinterließen ihre Spuren in unserer Gegend u.a. in Form verschiedener Ortsnamen wie Windischenlaibach und Windischeschenbach.

Als Abschluss dieser spannenden Unterrichtseinheit fuhren wir am 28. Mai in den Geschichtspark Bärnau. Dort erlebten wir eine Führung durch ein slawisches Dorf mit Lehmhütten oder Blockhäusern, die Stroh- oder Schindeldächer hatten.  Am lustigsten waren die sogenannten Grubenhäuser, die aus nicht mehr als einer holzverkleideten Grube im Erdreich mit einem darüber gebauten Strohdach bestanden. Wir bestaunten den Kultplatz mit einem riesigen Opferstein und bestiegen die 15m hohe Turmhügelburg.

Später lernten wir noch, wie die Slawen Feuer machten, mahlten Getreidekörner zu Mehl und buken leckeres Stockbrot an der offenen Feuerstelle im Langhaus.

Als wir gegen 15 Uhr zurückkehrten, waren wir uns alle einig, dass wir einen tollen Tag erlebt hatten.

Süßigkeiten-Spende von NORMA Speichersdorf

Erneut durften sich die Schüler der Grund- und Mittelschule über eine leckere Spende von zahlreichen Packungen Schokoladen-Hasen freuen. Doch nicht nur unsere Schule, sondern auch die Speichersdorfer Kindergärten wurden bedacht!

Im Namen der ganzen Schulfamilie bedanken wir uns recht herzlich bei     NORMA Speichersdorf und vor allem bei ihrem Filialleiter Ricko Brück für die süßen Leckereien.

SMV: Jugenddisco in der Sportarena

Einen Auftakt nach Maß in die Pfingstferien bescherte den Kindern und Jugendlichen ab elf Jahren die Jugenddisco in der Sportarena. Unter dem Motto „Disco von Schülern für Schüler“ organisierten die Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klasse der Werner-Porsch-Mittelschule mit Lehrer Philip Wisnewski und dem Elternbeirat um Heike Geier eine rockige, stimmungsvolle und informative Party. Die Organisatoren nutzten den Abend, den Teenagern nahezubringen, dass man auch ohne Alkohol und Drogen toll feiern kann.

Entsprechend fand ein Transparent mit dem Slogan „Null Alkohol – volle Power“ der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung vom Backdrop die Aufmerksamkeit der Jugendlichen. Von 18 bis 22 Uhr genossen rund 150 Schüler den Sound-Mix. Auch zum Tanzen war für jeden Geschmack etwas dabei. Partyhit des Abends war Macarena.

Bei einem Quiz, bei dem die Kinder Fragen zum Thema „Alkohol und seine Folgen“ beantworten durften, gab es zehn Rucksacktaschen mit Knabbereien und Broschüren zur Alkoholprävention zu gewinnen.

Als Renner entpuppte sich die Frucht-Bar für antialkoholische Mixgetränke, die nahezu durchgängig belagert war. Die Neuntklässler Mert Bulut, Philipp und Patrick Budakova, Justin Benesch erwiesen sich als geübte Cocktail-Profis. Sie hatten aber mächtig zu tun, den 300 Bestellungen von Sunrise, Paradise-Vogel und Coconutkiss Herr zu werden. Nicht weniger gefragt waren die Pizzaschnitten des Elternbeirats.

 

„Den Kids hat es wirklich gut gefallen und es wurde auch gleich gefragt, wann denn die nächste Disco wäre“, lautete das Resümee der Veranstalter. Dank der Förderung des Projekts durch das Jugendforum im Bundesprogramm „Demokratie leben“ waren der Eintritt frei und alle Angebote zum Selbstkostenpreis.

Text: Wolfgang Hübner

Bilder: Hübner / Wisnewski

Basketball-Stars zu Besuch in der 2.Klasse

Am 22.05.19 bekamen die 2.Klässler der Werner-Porsch-Grundschule von waschechten Stars einen Einblick in die Sportart Basketball. Unter der Leitung von Tim Nees wurden den Kindern die Grundlagen und ersten Spielformen sowie Korbwürfe erklärt. Der Abschluss der Einheit mit Geschenken von Medi Bayreuth und Autogrammen rundete eine gelungene Sportstunde ab, die allen Beteiligten sichtlichen Spaß machte!

Jonglieren mit Heinz Bauer

Am 15.05.2019 wurde den Mittelschülern in der Sportarena ein etwas anderer Sportunterricht geboten: Unter der Leitung von Heinz Bauer durften die Schüler das Jonglieren erlernen und mit unterschiedlichen Gegenständen ausprobieren.

Die Mittelschule Speichersdorf bedankt sich bei Herrn Bauer für die gelungene Jonglier-Stunde!

Mittelschule erreicht Finale im Vorlesewettbewerb!!

Unsere Schülerin Christine Pausch aus der 8. Klasse nahm am Vorlesewettbewerb im Fach Englisch teil. Sie qualifizierte sich als Klassen- und Kreisbeste für den Wettbewerb auf Bezirksebene in der Regierung von Oberfranken. Dieser bayernweit einzigartige Veranstaltung wurde von Herrn Wolfgang Hamm (FL Englisch in Marktredwitz) toll organisiert und findet mittlerweile seit 10 Jahren statt. Der Leiter des Bereichs Schulen für Oberfranken, Stefan Kuen, übernahm die Preisverleihung und wies in seiner Ansprache auf die Wichtigkeit des Fachs Englisch hin. In einer ersten Runde musste die 12 Teilnehmer einen bekannten Text fehlerfrei vorlesen. Anschließend bekamen alle einen unbekannten Text, den sie vorbereiten und vortragen mussten. Alle Teilnehmer besaßen ein hohes Niveau und so war es letztlich eine knappe Entscheidung. Malvin Ilten aus Naila erreichte den ersten Platz, Christine Pausch erreichte einen hervorragenden Platz im Mittelfeld. Alle sonstigen Teilnehmer waren entweder M-Schüler oder native speaker. So muss man festhalten, dass Christine sich außerordentlich gut geschlagen hat und unsere Mittelschule toll repräsentiert hat.