Hinweise für die Pfingstferien

Während der Pfingstferien findet an unserer Schule weiterhin eine Notbetreuung statt. Um eine reibungslose Organisation der Notbetreuung gewährleisten zu können, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung vor den Ferien.

Erreichbarkeit des Sekretariats während der Pfingstferien:

An Werktagen von 08:00 – 10:00 Uhr unter Tel. Nr.:   09275/ 915 004.

Vorläufige Qualitermine

Nachdem weiter das Corona-Virus unseren Alltag und unsere Termine beeinflusst, wurden nun vorläufige Ansetzungen für die schulhausinternen und zentral gestellten Prüfungen erstellt. Sofern es nicht zu einer behördlichen oder ministeriellen Absage kommt, werden sie an folgenden Terminen stattfinden:

22.06.2020                  Beginn der Projektprüfung in So, Te, Wi

26.06.2020                  Präsentation der Projektprüfung

29.06.2020                  Englisch mündlich Teil 1

30.06.2020                  Englisch mündlich Teil 2

01.07.2020                  Kunst, Reli, Ethik, Sport (nur Theorie)

02.07.2020                  DaZ mündlich

06.07.2020                  Englisch schriftlich (Beginn: 08:30)

07.07.2020                  Deutsch und Deutsch als Zweitsprache (Beginn: 08:30)

08.07.2020                  Mathe (Beginn: 08:30)

09.07.2020                  GSE (Beginn: 08:30)

13.07.2020                  Notenbekanntgabe

15.07.2020                  Eventuelle Nachprüfungen

Falls Sie Fragen haben, dann können Sie sich gerne an uns wenden.

So geht es ab dem 11.Mai mit der Schule weiter

1. Starttermin: 11. Mai 2020

Zusätzlich zu den Abschlussklassen der weiterführenden Schulen kehren ab dem 11. Mai

  • an den Grundschulen die Jahrgangsstufe 4 sowie
  • an den weiterführenden Schulen auch die Klassen (bei uns: 8.Klasse), die im nächsten Jahr ihren Abschluss anstreben,

in den Präsenzunterricht zurück.

Der Unterricht erfolgt auch in diesen Klassen in i. d. R. geteilten Gruppen. Die konkrete organisatorische Umsetzung (z. B. täglicher Unterricht mit geteilten Gruppen; gestaffelter Unterrichtsbetrieb im tage- oder wochenweisen Wechsel) wird schulartspezifisch geregelt.

2. Starttermin: 18. Mai 2020

Ab dem 18. Mai sollen schrittweise die Schülerinnen und Schüler der unteren Jahrgangsstufen der einzelnen Schularten einbezogen werden, die in aller Regel mehr Betreuung und Begleitung benötigen als ältere Schülerinnen und Schüler.

Zusätzlich zu den o. g. Jahrgangsstufen kehren daher ab dem 18. Mai

  • an den Grundschulen die Jahrgangsstufe 1
  • an den Mittelschulen die Jahrgangsstufe 5

in den Präsenzunterricht zurück.

An den Grundschulen ist – je nach den Möglichkeiten vor Ort – bis zum Beginn der Pfingstferien zudem ein pädagogisches Begleit- und Gesprächsangebot für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 2 und 3 vorgesehen, das ggf. auch die Eltern miteinbeziehen kann.

Um eine gleichmäßige Auslastung der Schulgebäude zu erreichen, erfolgt der Unterricht in diesen Jahrgangsstufen gestaffelt in geteilten Lerngruppen, die sich i. d. R. wöchentlich (im Einzelfall vor Ort ggf. auch tageweise) abwechseln („rollierendes System“).

3. Starttermin: 15. Juni 2020

Am Montag nach den Pfingstferien schließlich soll – vorbehaltlich einer weiterhin positiven Entwicklung beim Infektionsgeschehen – der Präsenzunterricht auch für alle übrigen Jahrgangsstufen an allen Schularten wieder aufgenommen werden. Ein wochenweise gestaffelter Unterrichtsbetrieb wird auch hier die Regel sein.

Notbetreuung und „Lernen zuhause“

Für die Jahrgangsstufen, die jeweils noch nicht in den Präsenzunterricht zurückgekehrt sind, sowie für die Teilgruppen, die aufgrund des „rollierenden Systems“ jeweils nicht im Präsenzunterricht beschult werden, wird das „Lernen zuhause“ fortgesetzt.

Auch die Notbetreuung wird weiter bestehen, um z. B. Eltern bzw. Erziehungsberechtigte, die im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, zu entlasten. Wie schon in den Osterferien soll auch während der Pfingstferien ein entsprechendes Angebot vorgehalten werden.

Schulbetrieb in KW17

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

die den Schulbereich betreffende Allgemeinverfügung vom 16.04.2020 regelt, dass der Schulbetrieb in der 17. KW noch nicht stattfindet.

In der Folge ist vorgesehen, dass der Schulbetrieb in geringem Umfang wieder aufgenommen werden kann, d.h. zunächst beginnend mit den Abschlussklassen der weiterführenden und beruflichen Schulen unter strengen Vorsichtsmaßnahmen. Hierfür ist Montag, der 27. April 2020 festgelegt worden.

In den übrigen Jahrgangsstufen sollen die bisherigen, bereits vor den Osterferien etablierten schulischen Angebote für das „Lernen zuhause“ ab dem 20. April fortgesetzt werden.

Die Notfallbetreuung wird zunächst unter den derzeit gültigen Voraussetzungen fortgesetzt. Gleichzeitig ist ab dem 27.04.2020 eine Ausweitung geplant, deren Einzelheiten erst noch bekannt gegeben werden.

Das Sekretariat ist ab Montag, den 20.04.2020 vormittags bis 12 Uhr besetzt.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!